Wie es anfing mit den Ringrahmen

Das Jahr 2020 war für mich ein ganz besonderes.

Ich musste einiges verarbeiten und neu ordnen. Dabei hat mir das Sticken sehr geholfen. Der Kreative Prozess von einer Idee bis hin zum fertigen Rahmen war und ist für mich unheimlich beflügelnd und das Entschleunigen durch jeden sorgsam gesetzten Stich hat etwas meditatives und heilsames an sich.

Ich habe gemerkt, wie viel Kraft und Freude kreatives Arbeiten für mich schafft und dass das Nachjagen irgendwelcher Utopien mir nichts bringt.

Neben dieser beruflichen Neuorientierung war das Jahr 2020 aber auch aus einem anderen Grund sehr aufregend für mich, denn ich durfte die große Liebe meines Lebens heiraten.
Was für eine aufregende Zeit.
Ich habe viele Elemente der Hochzeitsplanung sehr genossen und die Vorbereitung des Tages, an dem wir Ehemann und Ehefrau werden sollten, hat für mich den Wert der Hochzeit ungemein gesteigert.

Als ich mit meinem Brautkleid bei der Schneiderin stand und sah, wie viel traumhaft schöner Stoff beim Kürzen des Kleides weggeworfen werden sollte, erschrak ich.
Ich konnte es nicht übers Herz bringen, Stoff der mir so viel bedeutet, zu entsorgen.

Und so nahm ich die Stoffreste meines Brautkleides mit nach Hause und dachte nach. Was könnte man schönes aus dieser Brautspitze zaubern? Als ich mal wieder stickte, ich sagte ja schon wie meditativ sticken sein kann, kam mir die Idee! Spann den Brautkleidstoff doch auf einen Stickrahmen!

Und so entstand der erste Prototyp eines Ringrahmens, dann der zweite und dritte. In kürzester Zeit hatte ich fünf verschieden Designs vor mir liegen und die Qual der Wahl.

Bis hin zu einem wirklich hochwertigen Ringrahmen verging dann natürlich noch ein wenig Zeit aber ich war und bin es immer noch, begeistert von der Idee. Den Stoff des Brautkleides nicht nur vor dem Müll zu bewahren sondern auch ein einzigartiges und persönliches Hochzeitsaccessoires zu schaffen.

Denn durch den eingearbeiteten Brautkleidstoff ist der Ringrahmen nicht nur funktional als Ringkissenalternative sondern ein wiederkehrendes Detail während der Trauung und rundet diese ab.
Und nach dem großen Tag findet man in der Regel schnell einen besonderen Platz in seinem Zuhause und wird durch den hochwertig gearbeiteten Rahmen an den Moment der Trauung erinnert.

Du kannst dein Brautkleid bei mir in verschiedenen Varianten in euren perfekten Ringrahmen einarbeiten lassen. Die Möglichkeiten findest du hier und die im Shop gezeigten Rahmen können ebenfalls bei der Vorstellung deines Ringrahmens helfen.

Welche Bedeutung das Sticken für meine Ringrahmen hat erfährst du hier und deine Fragen kannst du mir hier stellen.

Veröffentlicht in Über Wedding Embroidery.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Brautkleidstoff im Ringrahmen – Wedding Embroidery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.