Emotionen und Erinnerungen

Wenn du einen Moment in dich gehst und an besonders schönes Erlebnis zurückdenkst, z.B. ein Erlebnis mit deiner Schwester oder deinem Bruder, die Geburt deines Kindes oder dessen erste Schritte,
dann erinnerst du dich vielleicht nicht nur an Gerüche und Gefühle sondern auch an die Kleidung, die diese geliebte Person in diesem Moment getragen hat.

Und wenn du dann nach einiger Zeit in Dachbodenkisten herumkramst und auf eben dieses Kleidungsstück stößt, dann wirst du unwillkürlich an diesen besonderen Moment zurückdenken.

Es liegt eine besondere Kraft in unseren Erinnerungen.

Warum erzähle ich dir momentan von Erinnerungen?

Weil du diese besondere Verknüpfung von Person, Ereignis und Kleidung bewahren kannst!

Und das in Form der Minis und Medis.

Die Minis und Medis sind kleine hölzerne Anhänger, bezogen mit einem besonderen Stück Stoff. Z.B. einem getragenen Stück Kleidung deiner Schwester, deines Sohns oder deiner Oma.

Emotionen

Wie kein anderes Kleidungsstück steht das Hochzeitskleid für die Hochzeit selbst und die Zusage zweier Menschen ihr Leben lang zusammen und für einander da sein zu wollen.

Es steht für die Gründung einer Familie und für ein Fest voller Liebe und Freude.

Und natürlich soll es jede Braut strahlen lassen.

Es werden also unglaubliche viele Erwartungen an das Brautkleid geknüpft.

Demnach dauert die Brautkleidsuche bei vielen Bräuten auch etwas länger und
es wird auch immer wieder von diesem einen Moment berichtet, in dem man weiß: Das ist mein Kleid.

Foto: Frau Siemers

Hattest du diesen einen Moment bei deiner Brautkleidsuche?

Erinnerungen

Neben den vielen Erwartungen knüpfen sich auch all jene wunderbare Momente deines Hochzeitstages ganz selbstverständlich an deinen Brautkleidstoff.

Sei es der First Look, bei dem ihr beide euch das erste Mal im Hochzeitsoutfit seht, der Einzug in die Kirche, das Standesamt, euer erster Kuss als verheiratetes Paar, das Anschneiden der Torte oder euer Hochzeitstanz. All diese Momente werden zu kostbaren Erinnerungen, die sich an den Stoff des Brautkleides knüpfen.

Foto: Frau Siemers

Und diese Erinnerungen und Emotionen lassen sich bewahren.

Zum Beispiel in Form eines Ringrahmens mit dem Stoff deines Brautkleides.

Dafür muss das traumhafte schöne Kleid keinesfalls zerlegt werden. Durch die Überlänge der Kleider fällt beim Kürzen der Kleider genügend wunderbarer Stoff an, der verwendet werden kann. Bitte deine Schneiderin einfach, deinen Stoff wieder mitzugeben.

Eine weitere schöne Möglichkeit, die Erinnerung an die Hochzeit nicht nur zu bewahren sondern auch direkt an besondere Menschen zu verschenken, sind die Minis und Medis.

Durch die geringe Größe (2,5cm -5cm) eignen sie sich ganz wunderbar als Gastgeschenk.

Wer möchte nicht ein Stück vom Brautkleid geschenkt bekommen?

Veröffentlicht in Gastgeschenke, Geschenkideen, Rund ums Heiraten und verschlagwortet mit , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.